Wasserschnecke Kiefersfelden

Aus RosolarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersicht

Bei geringen Fallhöhen kann die Wasserkraftnutzung mit einer Wasserschnecke erfolgen. In Kiefersfelden ist es der Agenda-Gruppe Kiefersfelden mit Unterstützung des Gemeinderats gelungen in kurzer Zeit ein Bürger-Wasserkraftwerk zu realisieren.

Standort

neben dem "Bergwirt" an der Bachbrücke der Hauptstraße Kiefersfelden

Eckdaten

  • Wasserkraftschnecke: Durchmesser 3,0 m, Länge 9,0 m
  • Fallhöhe 3,8 m, Winkel 26 Grad
  • Wasserdurchlauf 3.100 l/s
  • Leistung 92 kW
  • Baujahr 2005
  • Die Wasserschnecke macht 24 Umdrehungen pro Minute.
  • Ein Getriebe übersetzt die Drehzahl von 24 Umdrehungen auf 1.000 Umdrehungen pro Minute.
  • Der Generator erzeugt 350.000 kWh im Jahr.
  • Die Anlage wurde von 86 Bürgern finanziert !

Zielsetzung

Die Agenda-Gruppe Kiefersfelden, deren Ziel es ist die Energieversorgung auf 100% Erneuerbare Energien umzustellen, sah in der Nutzung der Wasserkraft eine gute Möglichkeit zum erneuerbaren Energiemix eine neue Komponente hinzuzufügen.

Entstehungsgeschichte

Von der Planung bis zur Umsetzung. Dieser Abschnitt kann z.B. die folgenden Fragen darstellen:

  • Wer hat das Projekt initiiert?
  • Wie wurden die Akteure eingebunden?
  • Welche Schwierigkeiten galt es zu überwinden und wie ist das gelungen?
  • Wie wurde die Bevölkerung eingebunden?
  • Wie sah die Realisierungsphase aus?

Projektergebnis

Beschreibung des Ist-Zustandes des Projektes.

Akteure

Beteiligte Firmen

Planung
Ingenieurbüro Angerer

Weblinks